Wie verkaufe ich meine Immobilie richtig? - MD Immobilien Wolfsburg

Wie verkaufe ich meine Immobilie richtig?

Für einen erfolgreichen Verkauf ist die richtige Vorbereitung ein Muss!

Viele fühlen sich damit aber überfordert und vernachlässigen oft entscheidende Punkte, die einen erfolgreichen Verkauf gefährden.

Dabei ist es garnicht so schwer, wenn Sie Schritt für Schritt an den Verkauf herangehen.

In diesem Artikel stellen wir Ihnen die wichtigsten Punkte dar, die bei einem erfolgreichen Verkauf unbedingt beachtet werden müssen!

Lesezeit: 1 Minute

Lohnt sich der Verkauf überhaupt?

Bevor Sie den kompletten Verkauf strukturieren, sollte geklärt sein, ob der Verkauf sich für Sie lohnt.

Das heißt: Steht noch eine Finanzierung? Wie hoch ist der Zinsausfall? Lohnt sich der Verkauf auch mit der Vorfälligkeit?

Diese Dinge sollten vorher mit der Bank geklärt werden, bevor es überhaupt an den Verkauf geht.

Wie erzielen sie den besten Preis ohne Zeit zu verschwenden?

Diese Frage stößt oft auf Unverständnis.

Dabei sollte man sich Fragen, was für Sie als Immobilienverkäufer wichtig ist.

Eigentlich sind das bei fast jedem die gleichen Dinge:

✅ so viel Geld wie möglich aus dem Verkauf holen

✅ so wenig Zeit wie möglich verschwenden

✅ die Nachbarn nicht mit den Käufern verärgern

✅ alle vertraglichen und finanziellen Angelegenheiten sauber über die Bühne bringen

3 Szenarien sind beim Verkauf zu sehen.

Die erste Person verschenkt die Immobilie innerhalb einer Woche an einen guten Bekannten, der das erste Angebot abgegeben hat.

Die zweite Person denkt je länger Sie wartet wird schon irgendjemand kommen und den Preis zahlen, den sie haben will. Oft hört man den Satz: "Wir müssen ja nicht verkaufen."
Warum sich diese Strategie bewiesenermaßen nicht lohnt, erfahren sie gleich.

Die dritte Person macht eine ausführliche Marktwert Ermittlung im Voraus, verkauft in einem überschaubaren Zeitraum und erzielt tatsächlich den ermittelten Preis.

Beispiel 1 zeigt, dass man eine bestimmte Anzahl an qualifizierten Angeboten haben sollte, bevor man in den Abschluss geht.

Beispiel 2 erweist sich durch den sogenannten "Ladenhüter Effekt" als falsch. Die Immobilie verliert mit der Zeit auf dem Markt an Präsenz und der erzielbare Preis sinkt über lange Sicht.

Beispiel 3 zeigt die richtige Vorgehensweise und man erzielt in der Praxis bis zu 8% höhere Abschlüsse, wenn gute Arbeit geleistet wurde.

Wie finden sie den passenden Käufer?

Qualität vor Quantität ist eine gute Strategie für den Immobilienverkauf.

Was bedeutet das genau für Sie?

Es müssen ausreichend qualifizierte Angebote - im besten Fall eine direkte Preiszusage für einen guten Abschluss vorliegen.

Damit qualifizierte Angebote vorliegen müssen ausreichend qualifizierte Besichtigungen stattfinden.

Mit qualifizierten Besichtigungen sind hier nicht Freunde oder Bekannte gemeint, die sich das Objekt mal eben ansehen wollen.

Es sind Kaufinteressenten, die bereits eine Finanzierungsbestätigung der Bank haben und ernsthaftes Interesse am Erwerb der Immobilie haben.

Und wie kommen ausreichend Besichtigungen zustande?

Ausschließlich über eine gute Vermarktung der Immobilie.

Erstellung des Kaufvertragsentwurfes

Nachdem die Reservierungsvereinbarung und Kaufabsichtserklärung unterschrieben sind, kann der Notar beginnen den Kaufvertragsentwurf zu erstellen.

Im Kaufvertrag sind alle Aspekte der Immobilie enthalten: Der Preis, die Flächen und auch Gegenstände, die erworben werden.

Hierbei muss sehr präzise gearbeitet werden, damit es nach der Beurkundung nicht zu Problemen kommt.

Notarielle Beurkundung

Die Beurkundung ist in Deutschland Pflicht und wird vom einem Notar durchgeführt.

Der Notar verliest den Vertrag und beantwortet als neutrale Instanz Fragen.

Erst nach der Unterschrift und notarieller Beurkundung ist der Vertrag rechtsgültig.

Änderung des Grundbucheintrages

Nach der Begleichung des Kaufpreises wird der Grundbucheintrag geändert.

Erst jetzt hat der neue Eigentümer vollen Zugriff auf die Immobilie.

Übergabe

Nun kann die formale Übergabe erfolgen. Hierzu händigen sie dem neuen Eigentümer alle Dinge aus, die noch zu der Immobilie gehören.

Nun kann der Schlüssel übergeben und dem neuen Eigentümer gratuliert werden.

Tipp: Nutzen Sie ein Übergabeprotokoll, um schriftlich festzuhalten, dass die Immobilie zur vollsten Zufriedenheit aller Personen übergeben wurde.


Fazit

Ein erfolgreicher Immobilienverkauf muss nicht schwer oder kompliziert sein. Als Makler sehen wir jeden Tag kleine Fehler, die Verkäufern passieren. Fehler, die oft teurer sind als zu Beginn erwartet. Arbeiten Sie beim Verkauf Schritt für Schritt, damit Sie das beste Ergebnis erzielen - beim Verkauf Ihres wahrscheinlich größten Vermögenswertes.  


Scheuen Sie nicht die Hilfe von Experten bei Beratung oder Bewertung, um Geld und Zeit zu sparen.


Rufen sie uns jetzt an: 05361/8344954 oder

Klicken Sie hier, um einen Kommentar zu hinterlassen 0 Kommentare

Hinterlassen Sie eine Antwort: