Energieausweis - Welche Vorteile bietet er? - MD Immobilien Wolfsburg
1

Energieausweis

Wann benötigen sie ihn & was kostet er?

Ist ein Energieausweis Pflicht?

Jeder hat ihn wahrscheinlich schon einmal in einem Exposé gesehen – den Energieausweis.

Die Zahlen mit der Farbskala helfen seit der Energieeinsparverordnung(EnEV) 2014 dem Verbraucher.

Die energetischen Daten eines Gebäudes sind seitdem leichter verständlich dargestellt.

Seit dem 1. Mai 2014 ist jeder Eigentümer eines Gebäudes verpflichtet, Mietern, Pächtern oder Käufern ohne Aufforderung einen rechtskräftigen Energieausweis vorzulegen.

Auch bei Inseraten müssen einige Pflichtangaben zum Energieausweis gemacht werden.

Die Pflicht zur Vorlage des Energieausweises, spätestens bei einer Immobilienbesichtigung ist in der Energieeinsparverordnung (EnEV 2014 §16 Abs. 2) geregelt:

Soll ein mit einem Gebäude bebautes Grundstück, ein grundstücksgleiches Recht an einem bebauten Grundstück oder Wohnungs- oder Teileigentum verkauft werden, hat der Verkäufer dem potenziellen Käufer spätestens bei der Besichtigung einen Energieausweis oder eine Kopie hiervon mit dem Inhalt nach dem Muster der Anlage 6 oder 7 vorzulegen; die Vorlagepflicht wird auch durch einen deutlich sichtbaren Aushang oder ein deutlich sichtbares Auslegen während der Besichtigung erfüllt.

EnEV 2014 §16 Abs. 2

Welche Arten gibt es und wie hoch sind die Kosten?

Unterschieden wird hierbei nochmal zwischen Verbrauchsausweis und Bedarfsausweis.

Die kostengünstigere Variante stellt der Verbrauchsausweis dar, den man bereits ab 50€ anfertigen lassen kann. Der Verbrauchsausweis stellt die tatsächlichen Verbrauchswerte des aktuellen Nutzers der Immobilie dar, weshalb die Kennzahlen dieses Energieausweises logischerweise nur ein grober Richtwert sein können.

Der Bedarfsausweis erfordert einen vergleichsweise sehr hohen Aufwand zur Erstellung der Kalkulation. Hierbei werden nämlich alle Daten der Haustechnik, sowie zur Bauweise des Gebäudes (Dach, Heizung, Dämmung, Fenster, usw.) in der Berechnung berücksichtigt.

Dies spiegelt sich auch deutlich im Preis wieder, sodass der Bedarfsausweis zwischen 400€ und 500€ kostet.

Nötig wird er jedoch nur in folgenden Fällen:

  • das Gebäude erfüllt nicht die Wärmeschutzverordnung von 1977 und besitzt weniger als 5 Wohneinheiten

In allen anderen Fällen können sie also den kostengünstigeren Verbrauchsausweis erstellen lassen und sind bei der Nennung aller energetischen Angaben rechtlich auf der sicheren Seite.

Welchen Mehrwert bietet der Energieausweis?

Neben dem Energiekennwert, welcher pro Quadratmeter in Kilowattstunden und im Jahr angegeben ist, wird jedes Gebäude in eine Energieeffizienzklasse eingeteilt.

Hierbei reicht die Skala von A+ (sehr gut isoliert) bis zu H (nicht gedämmt).

Mithilfe dieser Angaben können Sie also feststellen ob das Gebäude einen hohen Energiebedarf besitzt oder im Vergleich zu anderen Immobilien sparsam ist.

Es ist jedoch schwierig anhand der Daten im Energieausweis eine genaue Kostenkalkulation aufzustellen.

Wohnungen im Erdgeschoss oder unter dem Dach haben beispielsweise einen höheren Energieverbrauch im direkten Vergleich, da Sie nicht durch die anderen Wohnungen beheizt werden. 

Der Bedarfsausweis bezieht sich immer auf einen Standort mittleren Klimas in Deutschland und besitzt somit bei Standorten mit kälteren Temperaturen einen geringeren Informationsgehalt. 

Die genauen Kosten zu errechnen wird zusätzlich durch die Preisschwankungen der Energieträger erschwert.

Wie können Sie einen Energieausweis erstellen?

Die Erstellung eines Energieausweises erfordert Zeit und Geduld.

Der Verbrauchsausweis ist vergleichsweise einfacher erstellt und erfordert die letzten drei Heizkostenabrechnungen, welche Sie einreichen müssten.

Im Falle eines Verkaufes sollten Sie in jedem Falle einen Energieausweis vorliegen haben.

Eventuell gut zu wissen: Sollten Sie keine Lust haben sich um die Erstellung zu kümmern, bieten wir dies kostenfrei als Service für unsere Kunden an.

Sie haben Fragen?

05361/8344954

Rufen Sie unverbindlich an.

Erfahren Sie jetzt mehr über:

Grundbuchauszug

Klicken Sie hier, um einen Kommentar zu hinterlassen 1 Kommentare
Wohnung verkaufen - MD Immobilien - 6. Februar 2019

[…] aller Dokumente, wie Energieausweis, Teilungserklärung, Wirtschaftsplan, Grundrisse oder […]

Reply

Hinterlassen Sie eine Antwort: